Direkt zum Seiteninhalt
Wissen

Wanne, Wasser, Kräuter: Rezepte für Kräuterbäder


Einen natürlichen Badezusatz aus Kräutern kann man ganz einfach selbst herstellen und sich nach einem arbeitsreichen Tag Erholung, Entspannung und Wellness nach Hause holen.

Aus einer oder mehreren getrockneten Kräuter- oder Bütensorten wird je nach Bedürnis und Vorliebe ein intensiver Kräutersud gekocht, der anschließend ins warme Badewasser gegeben wird. Empfehlenswert ist es, den selbstgemachten Kräuterbadezusatz vor der Zugabe ins Badewasser abzusieben, um die Kräuter beim Ablassen des Wassers nicht abfischen zu müssen.

Vor ein Vollbad wird die Verwendung von 100g getrockneten Kräutern aus der Apotheke empfohlen. Je nach Belieben und Größe der Badewanne kann die Dosierung variieren.

Die Kräutermischung mit 1-2 Liter kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Anschließend absieben und ins Badewasser geben.

Kräuterbad "Entspannung"

Für die Zubereitung eines Entspannungsbades mischen Sie

  • 3 Teile getrocknete Lavendelblüten (60g)
  • 2 Teile getrocknete, geschnittene Baldrianwurzel (40g)

Kräuterbad "Erfrischung"

Für die Zubereitung eines Entspannungsbades mischen Sie zu gleichen Teilen

  • getrocknetes geschnittenes Schafgarbenkraut (50g)
  • getrocknete, geschnittene Pfeferminze (50g)

Kräuterbad "Entspannung deluxe"

Für die Zubereitung eines Entspannungsbades deluxe mischen Sie

  • 20g Lavendelblüten
  • 20g Melisse
  • 20g Passionsblumenkraut
  • 10g Rosmarin
  • 10g Baldrianwurzel
  • 10g Orangenblüten
  • 10g Rosenblüten
Zurück zum Seiteninhalt